Login
Logo Regionaljournal
KS/Sujet: Sturm legte Klippitztörl Landesstraße lahm

Sturm legte Klippitztörl Landesstraße lahm

Samstagmittag kam es in Lölling bei Hüttenberg zu orkanartigen Windböen, wodurch mehrere Bäume umstürzten und die Klippitztörl Landesstraße auf rund 300 Meter verlegten. Auf Grund des Ereignisses war das Befahren der Landesstraße nicht mehr möglich, weshalb diese von 12.30 Uhr bis 16.00 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt wurde. Für die Aufräumungsarbeiten standen die FF Lölling mit 13 Mann/Frau und die Straßenmeisterei Eberstein im Einsatz.

31x
gesehen

0x
geteilt

bergedienst.at: LKW bei Perchau über Abhang gestürzt

LKW bei Perchau über Abhang gestürzt

Am Freitagnachmittag kam auf der Murtal Bundesstrasse (B 317) am Perchauer Sattel ein Kühl- Sattelkraftfahreug von der Strasse ab und rutschte den Abhang hinab. Für die Dauer der aufwendigen Bergearbeiten wurde der Verkehr wechselseitig angehalten werden. Der Fahrer blieb unverletzt.

259x
gesehen

0x
geteilt

Marketing- wie schwer kann das schon sein?

In den Köpfen der meisten ist Marketing das Erstellen von netten Broschüren, mit ein paar bunten Bildern. Das trauen sich viele zu. Selbst reine Grafikagenturen schreiben sich das Wort Marketing auf die Brust. Hier bist du als Unternehmer genau richtig, wenn du gerne über grüne Linien oder rote Logofarbe diskutieren möchtest.

Wenn dir der Sinn aber doch eher nach richtigem Marketing steht, solltest du beachten, dass doch ein wenig mehr dazugehört.

Marketing ist die Führung eines Unternehmens vom Markt her!

Und an Märkten, die bedient werden sollten, gibt es, neben dem Absatzmarkt, noch eine Vielzahl.

  • Absatzmarkt: Hier werden Produkte oder Dienstleistungen verkauft.
  • Lieferantenmarkt: Hier werden Rohstoffe, Materialien oder andere Güter bezogen.
  • Kapitalmarkt: Hier werden finanzielle Mittel akquiriert.
  • Arbeitsmarkt: Arbeitskräfte werden rekrutiert und im Unternehmen betreut.

Gerade der Arbeitsmarkt wird von vielen Unternehmen unterschätzt. Doch dort hat es in den letzten Jahren massive Veränderungen gegeben. Speziell Fachkräfte können sich aktuell das Unternehmen aussuchen, für das die ihre Freizeit investieren und dem sich ihre Arbeitskraft zur Verfügung stellen wollen. Eine üble Sache für alle, die Mitarbeiter bisher nur als Kostenfaktor gesehen haben, den sie ständig mehr oder weniger „optimiert“ haben.

Bei einer optimalen Marketingstrategie, werden alle diese Märkte berücksichtigt. Und nebenbei kannst du natürlich auch weiterhin über rot und grün nachdenken, weil ganz beiseiteschieben wollen wir das ja auch nicht.

Denkt mal darüber nach und schreibt mir gerne eure Meinung in die Kommentare.

Eurer Heimo

Ich freue mich über euren Feedback!  https://heimo.hyden.it

27x
gesehen

0x
geteilt

LWD Stmk: Höchste Lawinengefahr auf den obersteirischen Bergen

Höchste Lawinengefahr auf den obersteirischen Bergen

Stürmischer Wind - Große Lawinengefahr über 1400m! Störanfällige Triebschneeablagerungen bis in den Wald!

Gefahrenbeurteilung

Die Lawinengefahr ist oberhalb von 1400m groß (Stufe 4). Darunter herrscht erhebliche Lawinengefahr. Die Gefahr von spontanen Lawinenabgängen aus steilem Gelände bleibt weiterhin bestehen. Lawinen können auch in tiefliegende Schwachschichten durchbrechen und groß werden. Orkanartiger Wind sorgt für zahlreiche Gefahrenstellen, Triebschneepakete entstehen in allen Expositionen, kammnah und kammfern. Die Schneedecke gestaltet sich bis in den Wald sehr störanfällig. Die Gefahrenstellen sind zahlreich und im Gelände schlecht zu erkennen. Schneebrettlawinen können von einzelnen Personen leicht ausgelöst werden und mittelgroß bis groß werden, auch Fernauslösungen sind möglich. Die spontane Nassschneelawinenaktivität aus steilem Wald- und Wiesengelände wird mit zunehmender Abkühlung im Tagesverlauf abnehmen. An steilen Grashängen sind stellenweise spontane Gleitschneelawinen weiterhin möglich.

Schneedeckenaufbau

In den letzten 24 Stunden sind in hohen Lagen nochmals bis zu 50 cm Neuschnee gefallen, Lagen unterhalb von 1000 - 1200 m wurde die Schneedecke durch zeitweisen Regen angefeuchtet und destabilisert. Erst mit der Abkühlung im Tagesverlauf nimmt das Nassschneeproblem unterhalb von 1200 m ab. Durch die vorübergehende Erwärmung am Freitag konnte sich die Schneedecke bis in Lagen um 1400 bereits setzen. Zwar sind am Samstag keine großen Neuschneemengen mehr in Sicht, der Neuschnee der vergangenen Tage wird vom orkanartigen Wind jedoch verbreitet und in umfangreichen Triebschneepaketen abgelegt. Schwachschichten innerhalb der frischen Neu- und Triebschneeauflage sowie im Übergang zur älteren gebundenen Auflage sind sehr störanfälligTiefer in der Schneedecke befinden sich darüber hinaus Schichten aus kantigen Kristallen um Schmelzharschkrusten, welche den Schneedeckenaufbau schwächen.

Wetter

Von den Niederen Tauern nordwärts stauen sich weiter oft dichte Wolken an den Bergen, der intensive Schneefall ist nun jedoch abgeklungen. Vereinzelt kann es Samstags noch bis in tiefe Lagen schneien, es kommen jedoch bei orkanartigem Wind nur noch wenige Zentimeter Neuschnee zusammen und diese werden massiv verfrachtet! Nach Süden zu oft aufgelockert bewölktes Bergwetter mit kaum Niederschlag. Der Nordwestwind legt nochmals zu und erreicht am Berg Orkanböen, aber auch in tieferen Lagen wird es stürmisch! Das Temperaturniveau geht zurück, in 2000m von Werten um -6 auf -13 Grad, in 1500m von -3 auf -8 Grad.

Tendenz

Die niederschlagsreiche Wetterphase ist vorbei. Bis Sonntag bleibt es noch stürmisch, ab Montag übernimmt dann überwiegend freundliches Bergwetter mit viel Sonnenschein. Die Lawinensituation entspannt sich!

Hier gibt es die ständig aktualisierte Situation des LWD Steiermark

105x
gesehen

0x
geteilt

FF Fohnsdorf - Facebook: Duell am Eis gegen die Feuerwehr Pöls

Duell am Eis gegen die Feuerwehr Pöls

Am Sonntag duellierten sich erstmalig die Feuerwehren Fohnsdorf und die Feuerwehr Pöls in der Eishalle Zeltweg .

Nach einem sehr spannenden Spiel ging leider diesmal das Match an die Feuerwehr Pöls, welche mit 10:5 gewonnen haben.

Durch ihren Einkauf von Maskottchen DINOSAURUS BÖRNS waren wir verängstigt und daher Chancenlos. :)

Natürlich stand an diesen Tag der Spaß aber ganz besonders das Kameradschaftliche im Vordergrund.

Ein Dank gilt den zahlreich mitgereisten Fans , unserer Starfotografin EHRENTRUDE Lisa Gina , beim Team des Gasthof zur Post für das hervorragende Essen im Anschluss und natürlich unseren Gegnern der Freiwillige Feuerwehr Pöls-Ort für das Faire und lustige Spiel.

Wir arbeiten bereits an der Taktik für die Revanche welche wir dann hoffentlich für uns entscheiden können.

292x
gesehen

0x
geteilt

FF Kobenz - Facebook: Zwei Fahrzeugbergungen auf der gleichen Stelle

Zwei Fahrzeugbergungen auf der gleichen Stelle

Zu gleich zwei Fahrzeugbergungen hintereinander, auf der nahezu gleichen Stelle musste die Freiwillige Feuerwehr Kobenz am Vormittag des 2. Februar in die Pregerstraße beim "Bidmon Kreisverkehr" ausrücken.

778x
gesehen

0x
geteilt

Feuerwehr Traboch- Timmersdorf - Facebook: Verkehrsunfall Pkw Bergung & Baum über Straße

Verkehrsunfall Pkw Bergung & Baum über Straße

Freitag wurden die Feuerwehren Traboch, Seiz und Kammern zu einem technischen Einsatz gerufen. Durch die heftigen Schneefälle stürzte ein Baum auf die Straße und blockierte eine Fahrspur auf der B113 (Höhe Weinbergsiedlung). Mittels Motorsäge wurde der Baum zerkleinert und von der Straße entfernt. Direkt bei den Aufräumarbeiten wurden wir von der Polizei informiert, dass sich auf der B113 in Richtung Kammern ein Verkehrsunfall ereignete.

Bei den winterlichen Fahrbahnverhältnisse kam ein Pkw von der Straße ab und landete im Straßengraben. Verletzt wurde zum Glück niemand. Da sich der Einsatzort jedoch im Zuständigkeitsbereich der Feuerwehr Seiz befand, wurde die Feuerwehr Seiz und der Last-Kran der Feuerwehr Kammern nachalarmiert, welche die Bergung des Fahrzeuges übernahmen.

323x
gesehen

0x
geteilt

ÖAMTC: Schwerer Arbeitsunfall in Leoben

Schwerer Arbeitsunfall in Leoben

Freitagabend geriet ein Arbeiter mit dem Oberkörper in eine Verpackungsmaschine für Pellets und wurde lebensgefährlich verletzt.

Gegen 18:50 Uhr geriet ein 20-jähriger Arbeiter aus dem Bezirk Leoben in einem holverarbeitenden Betrieb mit dem gesamten Oberkörper in eine Pellets-Verpackungs-Maschine und wurde eingeklemmt. Der Mann musste von der Freiwilligen Feuerwehr befreit werden und wurde vom Rettungsdienst erstversorgt. Nachdem der Mann für den Transport stabilisiert werden konnte, wurde er mit lebensbedrohlichen Verletzungen vom Rettungshubschrauber ins Universitätsklinikum Graz geflogen.

Der genaue Unfallhergang ist noch Gegenstand polizeilicher Ermittlungen, ein technischer Defekt an der Maschine kann derzeit nicht ausgeschlossen werden.

633x
gesehen

0x
geteilt

KK: 20 jähriger Pole mit 174km/h auf S37 unterwegs

20 jähriger Pole mit 174km/h auf S37 unterwegs

Am Freitag um 16:45 Uhr lenkte ein 20-jähriger polnischer Staatsangehöriger seinen PKW auf der S37, Klagenfurter Schnellstraße, im Gemeindegebiet Maria Saal, Bezirk Klagenfurt-Land in Fahrtrichtung Friesach. Im Zuge einer Nachfahrt einer Polizeistreife mit geeichtem Tachometer mit Videoaufzeichnung wurde eine Geschwindigkeitsübertretung von 174 km/h, anstatt der erlaubten 100 km/h festgestellt. Der Mann wurde angehalten, es wurde eine Sicherheitsleitung eingehoben und der Führerschein vorläufig abgenommen.

24x
gesehen

0x
geteilt

APA: Zwei Einbrüche in St. Veit

Zwei Einbrüche in St. Veit

Bislang unbekannte Täter drangen am Freitag zwischen 17:00 und 19:00 Uhr durch Aufhebeln eines Kellerfensters in ein Einfamilienhaus im Bezirk St. Veit an der Glan ein. Die Täter durchwühlten mehrere Räumlichkeiten und stahlen Bargeld, diversen Schmuck, sowie ein Sparbuch. Anschließend verließen die Täter das Gebäude über ein im Erdgeschoß liegendes Fenster. Die Schadenshöhe beläuft sich auf einen mittleren fünfstelligen Eurobetrag.

Bislang unbekannte Täter brachen die Tür eines Kellerabteils eines Mehrparteienwohnhauses in St. Veit an der Glan auf und stahlen ein darin abgestelltes E-Bike, sowie ein weiteres E-Bike im selben Mehrparteienwohnhauses aus einem unversperrten Kellerabteil. Der Gesamtschaden beträgt mehrere tausend Euro.

16x
gesehen

0x
geteilt

Starke Region Murau Murtal - Facebook: Hol dir das neue Gratis-Magazin \

Hol dir das neue Gratis-Magazin "ZUKUNFT MEISTERN"!

Die Lehre ist keine Endstation, sondern ein wichtiger Bildungsweg, der vielfältige Karrierechancen eröffnet. Im Magazin werden viele Einrichtungen & Institutionen vorgestellt, die in dieser Phase Unterstützung bieten können.

Des weiteren stellen wir uns als Regionalmanagement Murau-Murtal vor und auch zahlreiche Unternehmen aus der Region wurden interviewt.

Zu finden sind die Magazine in allen SPAR, EUROSPAR & INTERSPAR-Filialen in der Steiermark.

184x
gesehen

0x
geteilt

ASCO Anlagenbau Consulting GmbH - Facebook: Der ASCO-Standort wächst weiter

Der ASCO-Standort wächst weiter

Der Ausbau der Produktionsflächen steht ganz im Zeichen von Qualitätssteigerung, Effizienz und Nachhaltigkeit.

Während ASCO in den vergangenen Jahren sehr stark in den Maschinenpark investiert hat, sind die Produktionsflächen im Gegensatz dazu gleich geblieben. Das ändert sich jetzt. „Damit wir unser Wachstum sichern können, erweitern wir unseren Standort um eine 2.000 m² große Halle“, erklärt ASCO-Geschäftsführer Claus Kügele.

Qualität in der Produktion steigt

Auch bei der maschinellen Ausstattung in dieser neuen Halle macht ASCO im Bereich der Blechtechnik einen Schritt vorwärts. Investiert wird in eine Sandstrahlkabine, die zu einer erheblichen Verbesserung von Qualität und Effizienz im Produktionsprozess beitragen wird.

Stichwort Effizienz: Damit sämtliche Prozesse im Unternehmen weiterhin so gut funktionieren, erfolgt die Standorterweiterung in Abstimmung mit der Lean Management-Philosophie, die ASCO seit Jahren erfolgreich umsetzt.

Fertigstellung Ende März

Da das Unternehmen voll ausgelastet ist, finden die Baumaßnahmen bei laufendem Betrieb und in mehreren Abschnitten statt. Der erste Abschnitt ist bereits fertig, Ende März soll die neue Halle dann vollständig in Betrieb gehen. Damit wächst die gesamte Produktionsfläche auf insgesamt 7.600 m².

Neben der Verbesserung der Produktionsprozesse stehen bei dieser Erweiterung auch die Themen Energieeffizienz und Nachhaltigkeit im Fokus. So entsteht auf dem Zubau eine 200 KW Photovoltaik-Anlage. Die Bodenheizung erfolgt mittels Betonkernaktivierung. Diese ermöglicht es, die neue Halle energiesparend und umweltschonend zu beheizen.

177x
gesehen

0x
geteilt

KS: Mopedauto rammt Ehepaar am Zebrastreifen

Mopedauto rammt Ehepaar am Zebrastreifen

Am Freitag gegen 11:15 Uhr fuhr ein 21-jähriger Mann, aus dem Bezirk Wolfsberg, mit seinem Leichtkraftfahrzeug im Ortsgebiet von Wolfsberg. Beim Rechtseinbiegen einer Kreuzung übersah der Wolfsberger ein auf dem Schutzweg gehendes Ehepaar und erfasste dabei die 70-jährige Frau, ebenfalls aus dem Bezirk Wolfsberg. Die Frau kam zu Sturz und wurde mit Verletzungen in das LKH Wolfsberg verbracht. Der Ehemann wurde nicht verletzt.

49x
gesehen

0x
geteilt

Cobra: Baumarkt in Eberndorf überfallen

Baumarkt in Eberndorf überfallen

Freitagmittag betraten gegen 12:30 Uhr zwei mit FFP2-Masken maskierte, als auch mit Kapuzen über den Kopf gezogene Männer einen Baumarkt in Eberndorf, Völkermarkt.

Die Täter traten direkt vor dem an der Kasse sitzenden 23-jährigen Angestellten aus dem Bezirk Völkermarkt, wobei einer der Täter eine Hand in dessen Oberbekleidung so in Richtung des Mannes gerichtet habe, dass eine Waffe darunter nicht auszuschließen war.

Einer der Täter forderte den 23-Jährigen auf, ihm das gesamte Geld aus der Kasse zu geben. Der Angestellte kam der Forderung nach und die Täter flüchteten in weiterer Folge aus der Filiale. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Bei dem Überfall wurde niemand verletzt. Die Ermittlungen zur Klärung des gegenständlichen Sachverhaltes wird durch das Landeskriminalamt geführt. Eine Schadensumme kann derzeit noch nicht beziffert werden.

31x
gesehen

0x
geteilt

APA: Einbruch in Wohnhaus in Wolfsberg

Einbruch in Wohnhaus in Wolfsberg

Bisher unbekannte Täter brachen am Donnerstag in der Zeit zwischen 15:30 Uhr und 17:00 Uhr in Wolfsberg beim Wohnhaus eines Pensionistenehepaares gewaltsam das Kellerfenster auf und gelangten so in das Innere des Gebäudes. Das Ehepaar war zu dieser Zeit nicht zu Hause und mit Erledigungen in der Stadt beschäftigt.

Die unbekannten Täter durchsuchten in der Folge sämtliche Räumlichkeiten und Behältnisse und stahlen mehrere Uhren, Schmuck, Perlenketten etc.  Die Höhe des entstandenen Gesamtschadens steht derzeit noch nicht fest.

56x
gesehen

0x
geteilt

KS: Erneuter Diebstahlversuch in Baumarkt

Erneuter Diebstahlversuch in Baumarkt

Zwei bisher unbekannte Täter hatten am Donnerstag gegen 13:30 Uhr die Absicht mehrere Waren (Kaffeemaschinen und Werkzeug der Marke Makita) im Gesamtwert von mehr als Tausend Euro in einem Einkaufsmarkt in Wolfsberg zu stehlen.

Sie deponierten die Waren in einem Einkaufswagen und versuchten anschließend mit diesem über den unversperrten Notausgang zu flüchten. Jedoch wurde die Täterschaft von einem aufmerksamen Passanten und der Alarmauslösung des Notausganges an dem Vorhaben gehindert, wobei sie schließlich zu Fuß und ohne Diebesgut die Flucht ergriffen.

Einer der Täter war mit einer grünen Winterjacke, grauen Jeans und dunklen Turnschuhen, der Zweite mit einer dunklen Winterjacke, blauen Jeans und weißen Turnschuhen bekleidet. Eine sofort eingeleitete Fahndung im Nahbereich verlief negativ. 

44x
gesehen

0x
geteilt

Kraft das Murtal - Facebook: Schule trifft Wirtschaft

Schule trifft Wirtschaft

Die Leiter:innentagung der Bildungsdirektion Obersteiermark West war zu Gast bei Partnerbetrieben von Kraft. Das Murtal.

Abteilungsleiter Roman Scheuerer bedankte sich bei Stahl Judenburg Gmbh Geschäftsführer, Heinz Kettner, und Wuppermann Austria Geschäftsführer, Hubert Pletz, für das kooperative Miteinander und die Gastfreundschaft.

271x
gesehen

0x
geteilt

Nach dem Gesetz der Elemente

17.03.2023 18:00 Uhr
Öffentliche Bibliothek der Stadtgemeinde Zeltweg

Am Freitag, 17. Februar 2023, wird die gebürtige Zeltwegerin Kathy Cobbler aus ihrem neuen Fantasyroman "Nach dem Gesetz der Elemente" bei uns in der Öffentlichen Bibliothek lesen.

Das Buch ist der erste Teil einer neuen Fantasytriologie rund um die Erzengel. Der Roman ist ab 16 Jahren und wird Jung und Alt begeistern.

Eintritt frei!

70x
gesehen

0x
geteilt

Bei uns hat Langeweile keinen Platz!

Die Aktivitäten unseres Animationsprogramms bringen Abwechslung und Freude in den Tag unserer BewohnerInnen.

Kürzlich stand ein lustiger Kegelnachmittag auf dem Programm. Kurzerhand wurde unser Aufenthaltsraum zu einer Kegelbahn. Entlang der „Bahn“ wurde Platz genommen, um keinen gefallenen Kegel zu versäumen. Mit Spaß uns Ehrgeiz ließen unsere BewohnerInnen die Kugel rollen. Motiviert durch die Anfeuerungsrufe der anderen liefen unsere Senioren und Seniorinnen zu Höchstleistungen auf. Mehr als einmal hallte der Ruf. „Alle Neune!“ durch unser Haus.

Gemeinschaft, Bewegung und Spaß standen an diesem Nachmittag im Vordergrund. Manche gaben sogar Schlachtrufe aus ihrer Jugendzeit zum Besten und erheiterten damit die gesamte Runde. Am Ende waren sich alle einig, dass der Kegelnachmittag bald wiederholt werden muss. Damit demnächst wieder die Rufe: „Gut Holz“, „Alle Neune“ und „Schiaß a Sau!“ durch unsere Gänge hallen.

Das Leben ist zu kurz für Langeweile, aber lang genug um Spaß zu haben!

335x
gesehen

1x
geteilt

KS/Sujet: Vier Verletzte nach Frontalkollision in Trofaiach

Vier Verletzte nach Frontalkollision in Trofaiach

Bei starkem Schneefall und schneebedeckter Fahrbahn kam es Donnerstagfrüh auf der B115 bei Trofaiach zu einer Frontalkollision von zwei Transportern. Vier Personen wurden verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. 

Gegen 06.20 Uhr fuhr ein 35-Jähriger aus dem Bezirk Leoben alleine mit dem Klein-Lkw auf der B115/Eisen Straße von Vordernberg kommend in Richtung Trofaiach. Im Bereich der Abfahrt „Trofaiach Mitte“ kam der Mann auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er mit dem entgegenkommenden Klein-Lkw eines 34-Jährigen, ebenso aus dem Bezirk Leoben. Dieser konnte aufgrund der Witterungsverhältnisse nicht mehr rechtzeitig ausweichen und prallte mit seiner Front in die Beifahrerseite des 35-Jährigen.

Vier Verletzte

Der 35-Jährige wurde beim Aufprall im Fahrzeug eingeklemmt und dürfte schwere Verletzungen erlitten haben. Alarmierte Einsatzkräfte der Feuerwehr Trofaiach befreiten den Mann aus dem Fahrzeug, bevor er vom Roten Kreuz ins UKH Kalwang eingeliefert wurde. Der 34-Jährige sowie seine beiden Beifahrer im Alter von 51 und 35 Jahren wurden ebenso verletzt. Während der Lenker (34) und der 35-Jährige mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Bruck gebracht wurden, brachte das Rote Kreuz den 51-Jährigen ebenso ins UKH Kalwang.

Enormer Sachschaden

An beiden Unfallfahrzeugen entstand ein Totalschaden. Die Feuerwehr Trofaich stand für die Bergungsarbeiten mit drei Fahrzeugen und neun Einsatzkräften im Einsatz. Beide Klein-Lkw mussten von einem Abschleppunternehmen abgeschleppt werden. Die Unfallstelle auf der B115 konnte gegen 08.40 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

379x
gesehen

0x
geteilt