Logo Regionaljournal

Bundesheerverabschiedung nach Katastropheneinsatz

In Murau wurden die Einsatzkräfte und das Bundesheer feierlich verabschiedet, die drei Wochen lang vor Ort waren um die Unwetterschäden vom 13. August ...

Validierungs- und Analysetechniker Elektrik/Elektronik (m/w)

Join our Team... Jetzt bewerben!

10.09.2020 | Job-Nr.: 455
ASCO Engineering ist ein technischer Dienstleister in den Bereichen Anlagenbau, Maschinenbau, Fahrzeugtechnik sowie Elektrik/Elektronik und Informationstechnologie. Als Spezialist in den Bereichen Human Resource Management und Qualitätsmanagement liegt unsere Expertise in der Abwicklung und Unterstützung von Projekten im eigenen Haus, wie auch bei jenen unserer Kunden vor Ort.
Graz | Elektrotechnik

Ihre Aufgaben...

  • Eigenständige Bearbeitung der Elektrik/Elektronik Validierungs-und Analysetätigkeiten im Bereich der statischen und dynamischen Absicherung in Fahrzeugentwicklungsprojekten. 
  • Aufbau und Inbetriebnahme von statischen/dynamischen E/E-Testplattformen. 
  • Durchführung von E/E Fehleranalysen und Fehlereingrenzungen im Gesamtfahrzeugverbund
  • Zusammenfassung der Validierungs-und Analyseergebnisse 
  • Leitung der Fehleranalyse bei verteilten Funktionen im Fahrzeugverbund

Unsere Anforderungen...

  • Abgeschlossene, technische Ausbildung (HTL,FH,TU) im Bereich Informatik, Mechatronik, Elektrotechnik, Telematik, Elektronik oder Fahrzeugtechnik
  • Verständnis von funktionalen Zusammenhängen 
  • Selbstständige, systematische und prozessorientierte Arbeitsweise 
  • Freude an der Kommunikation und an der Teamarbeit 
  • Gute Englischkenntnisse 
  • Führerschein 
  • Reisebereitschaft

Unser Angebot...

  • Individuelle fachbezogene Aus- und Weiterbildungen
  • Ein sehr gutes Betriebsklima in einer international erfolgreichen Unternehmensgruppe
  • Flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege
  • Flexible Arbeitszeiten, Mitarbeiterparkplätze sowie gute öffentliche Verkehrsanbindungen
  • Die Möglichkeit zur aktiven Mitgestaltung und -entwicklung der eigenen Karriere im Unternehmen

Mindestgehalt

EUR 2.650,00 brutto / Monat (auf Vollzeitbasis). Es besteht die ausdrückliche Bereitschaft zur Überzahlung je nach Qualifikation und beruflicher Erfahrung!

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann übermitteln Sie uns bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf inkl. Foto, Aus- und Weiterbildungszeugnisse sowie Dienstzeugnisse) gleich hier über das Online-Formular.

zum Inserat
Statistik: 129 Views

In Knittelfeld einkaufen zahlt sich aus

Die IGK (Verein Einkaufsstadt Knittelfeld) und der Tourismusverband Knittelfeld veranstalten mit Unterstützung der Stadtgemeinde Knittelfeld gemeinsam das Gewinnspiel „Unser Knittelfeld - Ich kauf ein in Knittelfeld“. Noch bis 30. September 2020 haben Knittelfelder KundeInnen und Gäste die Chance, mit einem Einkauf oder einer Konsumation in Knittelfeld, 100 Euro zu gewinnen. 

Insgesamt werden 10.000 Euro in Form von Knittelfelder Geschenkmünzen ausgespielt. Jeden Monat werden 20 Gewinne zu je 100 Euro verlost. Am 8. September konnten wieder 20 GewinnerInnen ihre 100 Euro in Form von Knittelfelder Geschenkmünzen entgegennehmen. Bürgermeister Harald Bergmann, 2. Vzbgm Rene Jäger (ÖVP) und IGK-Obmann Jörg Opitz freuten sich bei der Übergabe am Knittelfelder Hauptplatz zusammen mit den glücklichen GewinnerInnen.

Wer mitmachen will, der kann die Rechnungen, mit einem Mindestbetrag von 30 Euro, auf der Website www.unser-knittelfeld.at hochladen, an die Knittelfelder Tourismus-WhatsApp-Nummer 0664/995 19 943 übermitteln oder persönlich, zusammen mit dem ausgefüllten Teilnahmeformular im Büro des Tourismusverbandes, abgeben.

Statistik: 170 Views

Mit Digitalen Streckenmauttickets kontaktlos und bequem durch die Mautstellen auf der A 9

Neue grüne Spur für Käufer von Jahresmautkarte oder „Digitaler Streckenmaut FLEX“

Am Dienstag, den 15. September geht das neue Mautsystem bei den Mautstellen Gleinalm und Bosruck auf der A 9 Pyhrnautobahn in Betrieb. Ziel der Umstellung ist es, künftig rascher und bequemer durch die Mautstellen fahren zu können. Dafür sorgen vor allem die künftig breiteren Durchfahrtsspuren sowie die neue schrankenlose und grün markierte Fahrspur.

Jahresmautkarte, FLEX oder Digitale Einzeltickets

Kundinnen und Kunden, die eine Jahresmautkarte haben oder zuvor online auf shop.asfinag.at ein Digitales Mautticket erworben haben, profitieren von diesem Umbau daher am meisten. Sie können einfach kontaktlos, bargeldlos die grüne Fahrspur nutzen. Die ASFINAG bietet neben der Jahresmautkarte für Vielfahrer mehrere weitere Ticket-Varianten an. Entweder Einzel- oder Kombiticket für eine oder auch zwei Durchfahrten sowie das Produkt „Digitale Streckenmaut FLEX“.

„Mit ,Digitale Streckenmaut FLEX‘ bieten wir ein maßgeschneidertes Service für alle, die durch mehrere Mautstellen in Österreich fahren. Das heißt: Ohne Anhalten oder ohne vorherigen Kauf einzelner Streckenmauttickets kann man mit ,Digitale Streckenmaut FLEX‘ rasch alle Mautstellen passieren“, sagt ASFINAG-Geschäftsführerin Ursula Zechner. „Das macht die Abwicklung der Maut für Kundinnen und Kunden noch einfacher.“ Die Durchfahrt an den Mautstellen erfolgt ohne Zeitverlust. Abgerechnet werden die Fahrten über das im Webshop hinterlegte Zahlungsmittel wie etwa Kreditkarte oder Klarna-Lastschrift.

Erinnerungsfunktion oder Abo als Service

Damit vor allem Besitzer von Jahresmautkarten das Ende der Gültigkeit ihrer Mautkarte nicht „übersehen“, gibt es im Webshop unter shop.asfinag.at ein zusätzliches Service. Kundinnen und Kunden können entweder eine Erinnerungsfunktion (per Mail) aktivieren oder ein Abo abschließen, das garantiert, dass sich die Jahresmautkarte automatisch verlängert. Gleiches gilt natürlich ebenso für alle Digitalen Vignettenprodukte.


Statistik: 243 Views

Fahrradunfall mit Fahrerflucht. Lenker nun ausgeforscht

Am Abend des 4. September 2020 ereignete sich im Ortsgebiet von Knittelfeld ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Zwei Fahrradfahrer stießen zusammen. Einer der Beteiligten konnte am nun ausgeforscht werden.

Gegen 21 Uhr fuhr ein 57-Jähriger aus dem Bezirk Murtal mit seinem Mountainbike von der Schulgasse kommend in Richtung Sandgasse. Im Kreuzungsbereich stieß er dabei gegen eine 65-Jährige aus dem Bezirk Murtal, welche mit einem Elektrobike unterwegs war. 

Die 65-Jährige erlitt schwere Verletzungen am Kopf und wurde im LKH Judenburg stationär aufgenommen. Der 57-Jährige, der sich von der Unfallstelle entfernt haben dürfte, konnte am 8. September ausgeforscht und zur Anzeige gebracht werden. Er erlitt lediglich leichte Verletzungen

Statistik: 598 Views

Development Engineer (f/m/d)

Join our Team... Jetzt bewerben!

09.09.2020 | Job-Nr.: 1058
ASCO Engineering (www.asco-engineering.at)  – a member of ASCO Group International (www.asco-group.at) - is a technical service provider in the field of plant construction, mechanical engineering, automotive engineering, electrical engineering and information technology. As a specialist in Human Resource Management and Quality Management, the company focuses on the implementation and support of in-house projects as well as external projects for our customers.
Gratkorn | Hardwareentwicklung

Ihre Aufgaben...

  • Development of discrete analog circuitry to extend a wireless measurement setup in the frequency range of 13.56 MHz
  • Development of a wired interface to connect a tag IC to measurement equipment
 
 

Unsere Anforderungen...

  • Bachelor/Master degree in electrical engineering
  • Experience in discrete analog amplifier design and simulation
  • Experience in PCB prototyping and operating lab equipment
  • Basic understanding of RF communication systems
  • Beneficial software skills: Eagle, LabVIEW, Excel
  • Knowledge of ISO15693, ISO14443
  • Well organized and accurate working style
  • Good documentation skills
  • Have excellent command of written and spoken English
  • Team player eager to develop best in class products

Unser Angebot...

  • Options for individual and specialised education and training
  • Good working atmosphere in an internationally successful company
  • Flat hierarchies and short decision paths
  • Flexible working hours, employee parking spaces and good public transport connections
  • The opportunity to actively shape your own career

Mindestgehalt

Gross salary EUR 2.800,00 for 38,5 hours per week. Possibility of overpayment depending on your qualification and experience!

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann übermitteln Sie uns bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf inkl. Foto, Aus- und Weiterbildungszeugnisse sowie Dienstzeugnisse) gleich hier über das Online-Formular.

zum Inserat
Statistik: 109 Views

Wieder unzählige Einsätze nach Unwetter

Es will kein Ende nehmen und wieder mussten die Feuerwehren in Murau und im Murtal zu etlichen Einsätzen nach einem Unwetter ausrücken.

Ein heftiges Unwetter über zog am Sonntagnachmittag über das Obere Murtal. Dabei wurden an den Landesmessstellen des Hydrografischen Dienstes auf der Turrach und Murau/Gestüthof rund 102 Liter/m2, in der Gaal 91 Liter/m2 und an der Messstelle Glein wurden 56 Liter/m2 Niederschlag in 24 Stunden gemessen. Die Feuerwehren Peterdorf, Murau, Katsch an der Mur, Oberwölz, St. Lambrecht, Laßnitz, Scheifling, Unzmarkt, Frauenburg, Oberzeiring, St. Oswald, St. Johann am Tauern, Pöls, Bischoffeld, Kobenz und Seckau mußten zu mehreren Schadstellen ausrücken. An etlichen Stellen wurden Straßen vermurt, zahlreiche überschwemmte Keller galt es auszupumpen. Die Katschtalstraße L 514 wurde an mehreren Stellen vermurt und überflutet, ebenso die B 75 Glattjochstraße war im Bereich Bromach, wo es immer wieder zu Überschwemmungen kommt, nicht passierbar. Die arbeitsintensiven Einsätze der Feuerwehren dauern derzeit noch an.

Statistik: 2238 Views

Tödlicher Verkehrsunfall in Fohnsdorf

Samstagmittag prallte ein 21-jähriger Motorradlenker aus Fohnsdorf frontal gegen einen entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einer 16-jährigen L17-Fahrschülerin aus dem Bezirk Murtal. Der 21-Jährige erlitt tödliche Verletzungen.

Der 21-Jährige fuhr um 12.20 Uhr mit seinem Motorrad von Rattenberg kommend in Richtung Fohnsdorf. Er überholte einen Kastenwagen und prallte frontal gegen den entgegenkommenden Pkw, den er übersehen haben dürfte. Der Motorradlenker erlitt tödliche Verletzungen. Die 16-Jährige, ihre 38-jährige Mutter und ihre 13-jährige Schwester wurden mit leichten Verletzungen in das LKH Judenburg gebracht und ambulant behandelt. Dies war bereits der dritte tödliche Zweirad-Unfall in dieser Woche in der Obersteiermark


Statistik: 4169 Views

Betrunkener verursacht Frontalen: Drei Verletzte

Freitagabend ereignete sich ein Frontalzusammenstoß eines Pkws mit einem Kleintransporter in Winklern bei Oberwölz. Drei Personen wurden verletzt, der Pkw-Lenker war alkoholisiert.

Gegen 18:00 Uhr lenkte ein 23-Jähriger aus dem Bezirk Murau seinen Pkw auf der Greimstraße L512 aus Richtung Pöllau/Greim kommend in Richtung Öberwölz. In einer Rechtskurve bei Straßenkilometer 2,1 geriet er laut eigenen Angaben aufgrund zu hoher Fahrgeschwindigkeit links auf die Böschung, lenkte sein Fahrzeug zurück auf die Fahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Kleintransporter, gelenkt von einem 34-Jährigen aus dem Bezirk Murau. Bei der Kollision wurde der Beifahrer im Kleintransporter, ein 51-Jähriger aus dem Bezirk Murau, im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr Oberwölz aus dem Wrack geschnitten werden. Der 23-Jährige wurde schwer verletzt vom Rettungshubschrauber Christophorus 99 in das LKH Judenburg eingeliefert. Der 51-jährige Beifahrer im Kleintransporter wurde ebenfalls schwer verletzt und vom Rettungshubschrauber Christophorus 17 in das LKH Klagenfurt geflogen. Der 34-jährige Lenker des Kleintransporters wurde mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst in das LKH Friesach eingeliefert. Ein mit dem 23-jährigen Pkw-Lenker durchgeführter Alkotest verlief positiv und ergab eine mittelgradige Alkoholisierung.

Statistik: 4062 Views

Alpinunfall am Krügltörl

Eine 58-jährige Wanderin kam Freitagmittag, 4. September 2020, zu Sturz und verletzte sich schwer.

Die 58-Jährige aus dem Bezirk Leoben unternahm gemeinsam mit ihrem Ehemann eine Wanderung vom Schrimpfkogel in Richtung Kerschkern. Im Bereich des Krügltörl verlor sie gegen 12:20 Uhr aus unbekannter Ursache das Gleichgewicht, stürzte und rutschte den Abhang etwas talwärts. Durch den Sturz verletzte sie sich schwer am rechten Bein und konnte nicht mehr selbständig absteigen. Nach Verständigung der Einsatzkräfte wurde die Verletzte vom Rettungshubschrauber Christophorus 17 ins UKH Kalwang eingeliefert.


Statistik: 372 Views

Kriminalpolizei forschte Stalker aus

Ein 79 Jahre alter Obersteirer hat seit Mai 2017 Hermann Hartleb, Bürgermeister von St. Georgen ob Judenburg, in rund 60 Briefen verleumdet. Der Mann wurde im August schließlich von Kriminalisten ausgeforscht.

Ein 79-Jähriger aus dem Bezirk Murtal versendete postalisch seit Mai 2017 an die 60 Briefe mit unwahren, verächtlichen und beleidigenden Inhalten an den 67-jährigen Kommunalpolitiker aus dem Bezirk Murtal. Der Kriminaldienstgruppe der Polizeiinspektion Judenburg gelang es nun, den Verdächtigen auszuforschen. Der Verdächtige ist geständig und gab als Motiv „Eifersucht“ wegen einer vermuteten Beziehung, welche sich als haltlos herausstellte, an.

Statistik: 834 Views

Zwei Murauer in Einbruchsdiebstahl involviert

Polizisten der Polizeiinspektion Liezen, Kriminaldienstgruppe, klärten einen Einbruchsdiebstahl in Lassing vom Mai 2020 und forschten insgesamt sieben Tatverdächtige aus. Es entstand ein Gesamtschaden von mehreren Zehntausend Euro.

Der Geschädigte erkannte in einem Inserat im Internet auf einer Kfz-Verkaufsseite vier Stück Alufelgen, die aus seinem Lagerraum gestohlen worden waren. Diese waren auf einem zum Verkauf angebotenen Pkw montiert. Sogleich verständigte er die Polizei. Nach umfangreichen Ermittlungen forschten die Polizisten den im Bezirk Murau wohnhaften 20-jährigen Verkäufer aus und befragten ihn. Die folgenden Erhebungen ergaben, dass der 20-Jährige diese Alufelgen von einem 27-Jährigen aus dem Bezirk Murtal und dieser zuvor die Alufelgen von einem 31-Jährigen aus dem Bezirk Liezen erworben hatte. Bei seiner Einvernahme war der 31-jährige Tatverdächtige geständig und gab in der Folge drei Mittäter, 24, 25 und 26-Jahre alt, alle aus dem Bezirk Liezen, bekannt. Zudem nannte er auch die angemietete Kfz-Einstellfläche, wo sie das Diebesgut nach der Tat versteckt hatten. Bei der Nachschau wurde der 26-Jährige auf frischer Tat betreten, als er gerade Diebesgut zum Abtransport vorbereitet hatte. Ein Großteil des Diebesgutes wurde sichergestellt. Bei weiteren Ermittlungen wurde ein weiterer Mittäter, ein 35-Jähriger aus dem Bezirk Liezen, ausgeforscht und bei ihm Diebesgut sichergestellt. Die fünf Beschuldigten zu dem Einbruch waren umfassend geständig. Zwei der Beschuldigten bestritten den Tatverdacht der Hehlerei. Sie werden auf freiem Fuß angezeigt.

Statistik: 680 Views

Data Manager (m/w/d)

Join our Team... Jetzt bewerben!

04.09.2020 | Job-Nr.: 1057
ASCO Engineering ist ein technischer Dienstleister in den Bereichen Anlagenbau, Maschinenbau, Fahrzeugtechnik sowie Elektrik/Elektronik und Informationstechnologie. Als Spezialist in den Bereichen Human Resource Management und Qualitätsmanagement liegt unsere Expertise in der Abwicklung und Unterstützung von Projekten im eigenen Haus, wie auch bei jenen unserer Kunden vor Ort.
Graz | Technische/s Leitung/Management

Ihre Aufgaben...

  • Ansprechpartner für Daten- und Prozessmanagement in einem Fahrzeugprojekt
  • Planung, Koordinierung und Sicherstellung der projektspezifischen Datenmanagement-Anforderungen bezüglich Produktdatenmanagement (PDM) und technischer Produktdaten (TPD) innerhalb des Produktentwicklungsprojektes
  • Leitung (intern) des Projektteams Datenmanagement im Bereich Daten- und Prozessmanagement
  • Überwachung und Kontrolle der Freigabe- und Datenlieferungsprozesse im Hinblick auf Vollständigkeit und Qualität und Definition der Maßnahmen zur Sicherstellung der Zielerreichung

Unsere Anforderungen...

  • Erfolgreicher Abschluss einer höheren technischen Ausbildung (FH/HTL..)
  • Idealerweise Berufserfahrung im Bereich Produktdatenmanagement, Logistik ,..
  • Kenntnisse von CAD-Systemen Catia und NX, sowie PDM-Systemen (z.B. Teamcenter)
  • Prozesswissen zu Freigabe, Änderungsmanagement und Datenaustausch
  • Kenntnisse zum Produktentstehungsprozess
  • Fundierte MS-Office Kenntnisse (Excel, PowerPoint, Word, MS Project)
  • Kommunikationsstärke in Deutsch und Englisch
  • Teamfähigkeit

Unser Angebot...

  • Individuelle fachbezogene Aus- und Weiterbildungen
  • Ein sehr gutes Betriebsklima in einer international erfolgreichen Unternehmensgruppe
  • Flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege
  • Flexible Arbeitszeiten, Mitarbeiterparkplätze sowie gute öffentliche Verkehrsanbindungen
  • Die Möglichkeit zur aktiven Mitgestaltung und -entwicklung der eigenen Karriere im Unternehmen

Mindestgehalt

EUR 2.650,00 brutto / Monat (auf Vollzeitbasis). Es besteht die ausdrückliche Bereitschaft zur Überzahlung je nach Qualifikation und beruflicher Erfahrung!

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann übermitteln Sie uns bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf inkl. Foto, Aus- und Weiterbildungszeugnisse sowie Dienstzeugnisse) gleich hier über das Online-Formular.

zum Inserat
Statistik: 122 Views
Statistik: 1341 Views

Projektmanager Industrialisierung (m/w/d)

Join our Team... Jetzt bewerben!

03.09.2020 | Job-Nr.: 1056
ASCO Engineering ist ein technischer Dienstleister in den Bereichen Anlagenbau, Maschinenbau, Fahrzeugtechnik sowie Elektrik/Elektronik und Informationstechnologie. Als Spezialist in den Bereichen Human Resource Management und Qualitätsmanagement liegt unsere Expertise in der Abwicklung und Unterstützung von Projekten im eigenen Haus, wie auch bei jenen unserer Kunden vor Ort.
Graz-Umgebung | Technisches Projektmanagement

Ihre Aufgaben...

  • Umsetzung, Überwachung und Steuerung des Projektumfangs für Industrialisierungsprojekte
  • Koordination der Kommunikation und der Ergebnisse zwischen den Prozessteams, den Lieferanten und der Linienfunktionen
  • Coaching und Motivation des Teams
  • Erkennen von projektspezifischen Ausbildungsdefiziten und Information der zuständigen Linien zur Einleitung von notwendigen Trainingsmaßnahmen bzw. initiieren von projektspezifischer Schulung
  • Sicherstellung der Erreichung der Kunden und internen Meilensteine
  • Einleitung von Korrekturmaßnahmen bei erkannten Defiziten (Prozess, Produkt, Ressourcen) und Behebung

Unsere Anforderungen...

  • Erfolgreich abgeschlossene technische Ausbildung (HTL, FH, TU) in den Bereichen Maschinenbau oder Elektrotechnik
  • Fachwissen über Anlagentechnik
  • Verständnis für Prozessabläufe
  • Kenntnisse im Umgang mit MS Office, MS Project, SAP und AutoCAD
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Selbständige, eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit und organisatorische Fähigkeiten
  • Hohe Reisebereitschaft

Unser Angebot...

  • Individuelle fachbezogene Aus- und Weiterbildungen
  • Ein sehr gutes Betriebsklima in einer international erfolgreichen Unternehmensgruppe
  • Flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege
  • Flexible Arbeitszeiten, Mitarbeiterparkplätze sowie gute öffentliche Verkehrsanbindungen
  • Die Möglichkeit zur aktiven Mitgestaltung und -entwicklung der eigenen Karriere im Unternehmen

Mindestgehalt

EUR 3.357,14 brutto / Monat (auf Vollzeitbasis). Es besteht die ausdrückliche Bereitschaft zur Überzahlung je nach Qualifikation und beruflicher Erfahrung!

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann übermitteln Sie uns bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf inkl. Foto, Aus- und Weiterbildungszeugnisse sowie Dienstzeugnisse) gleich hier über das Online-Formular.

zum Inserat
Statistik: 155 Views

Leitender Ingenieur im Bereich Software-Entwicklung (m/w/d)

Join our Team... Jetzt bewerben!

03.09.2020 | Job-Nr.: 1054
ASCO Engineering ist ein technischer Dienstleister in den Bereichen Anlagenbau, Maschinenbau, Fahrzeugtechnik sowie Elektrik/Elektronik und Informationstechnologie. Als Spezialist in den Bereichen Human Resource Management und Qualitätsmanagement liegt unsere Expertise in der Abwicklung und Unterstützung von Projekten im eigenen Haus, wie auch bei jenen unserer Kunden vor Ort.
  Für unseren Projektpartner im Bereich elektrische Antriebssysteme für Elektro- und Hybridfahrzeuge suchen wir für den Standort in Traiskirchen ab sofort Lead Engineer Software-Entwicklung (m/w/d)!  
Traiskirchen | Elektronikentwicklung

Ihre Aufgaben...

  • Technischer Ansprechpartner und fachlicher Vertreter für einen Teilbereich der Funktions- und/oder Basis-Softwareentwicklung in einem Projekt (gegenüber Projektleiter, Linien-Vorgesetzte und technische Ansprechpartner aus anderen Bereichen)
  • Fachliche Anleitung von EntwicklerInnen aus dem Software-Projekt-Team
  • Enge Zusammenarbeit mit dem Software-Projektleiter 
  • Verfassung von technischen Statusberichten 
  • Proaktive Mitarbeit in der Software-Entwicklung und Übernahme von Aufgaben, wie z.B.:
    • Funktionsanalyse und –entwicklung
    • Entwicklung von Regelungsalgorithmen für elektrische Antriebe bzw. hardwarenaher Embedded Software Komponenten (z.B. Treiber)
    • Softwareerstellung in Matlab/Simulink/Stateflow und/oder C
    • Entwicklertests (Simulationsumgebung, HiL, Prüfstand
  • Kooperation mit internationalen Entwicklungs- und Testteams

Unsere Anforderungen...

  • Erfolgreich abgeschlossene technische Ausbildung (TU/FH/HTL) im Bereich Informatik, Elektrotechnik, Mechatronik
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Softwareentwicklung von Embedded Systemen
  • Verständnis für Anforderungen der Automobiltechnik und einschlägige Normen wie SPICE 3.0 und die ISO-26262-6 von Vorteil
  • Erfahrung mit AUTOSAR von Vorteil
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Verantwortungsvolle, genaue und teamfähige Persönlichkeit
  • Gelegentliche/hohe Dienstreisebereitschaft (10%) global

Unser Angebot...

  • Individuelle fachbezogene Aus- und Weiterbildungen
  • Ein sehr gutes Betriebsklima in einer international erfolgreichen Unternehmensgruppe
  • Flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege
  • Flexible Arbeitszeiten, Mitarbeiterparkplätze sowie gute öffentliche Verkehrsanbindungen
  • Möglichkeit zur aktiven Mitgestaltung und -entwicklung der eigenen Karriere im Unternehmen

Mindestgehalt

Ab EUR 3.390,26 brutto / Monat (auf Vollzeitbasis). Es besteht die ausdrückliche Bereitschaft zur Überzahlung je nach Qualifikation und beruflicher Erfahrung!
 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann übermitteln Sie uns bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf inkl. Foto, Aus- und Weiterbildungszeugnisse sowie Dienstzeugnisse) gleich hier über das Online-Formular.

zum Inserat
Statistik: 120 Views

Werkstudent im Bereich Software Entwicklung oder Software Test (m/w/d)

Join our Team... Jetzt bewerben!

03.09.2020 | Job-Nr.: 1053
ASCO Engineering ist ein technischer Dienstleister in den Bereichen Anlagenbau, Maschinenbau, Fahrzeugtechnik sowie Elektrik/Elektronik und Informationstechnologie. Als Spezialist in den Bereichen Human Resource Management und Qualitätsmanagement liegt unsere Expertise in der Abwicklung und Unterstützung von Projekten im eigenen Haus, wie auch bei jenen unserer Kunden vor Ort.

Für unseren Projektpartner im Bereich elektrische Antriebssysteme für Elektro- und Hybridfahrzeuge suchen wir für den Standort in Traiskirchen ab sofort einen Werkstudenten im Bereich Software Entwicklung oder Software Test (m/w/d)!  
Traiskirchen | Softwareentwicklung

Ihre Aufgaben...

  • Im Bereich Software Entwicklung: 
    • Datenpflege, -auswertung und -aufbereitung
    • Fertigstellung von Skripts und Programmen zur Automatisierung der Datenauswertung
    • Mitarbeit bei der Software-Entwicklung bzw. Dokumentation
    • Support bei der Verknüpfung verschiedener Software Entwicklungs-Tools
  • Im Bereich Software Test:
    • Unterstützung bei Spezifikation, Implementierung und Durchführung von Software Integrationstests mit HiL Systemen
    • Ausführung von hochgradig automatisierten Testabläufen für die Anwendung in verschiedensten Kundenapplikationen
    • Mitwirken bei der Wartung und Weiterentwicklung der Testumgebung
    • Support bei wirtschaftlich-administrativen Tätigkeiten unter Verwendung von SAP und Magna-internen Tools

Unsere Anforderungen...

  • Laufendes BA- oder MA-Studium im Bereich Elektrotechnik, Mechatronik, Physik, Informatik oder einer vergleichbaren Studienrichtung
  • Begeisterung für Systeme und der Aufbereitung und Auswertung von Daten
  • Sehr gute MS-Office Kenntnisse 
  • Sicherer Umgang mit Skriptsprachen (Python oder C) 
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zur fachlichen Weiterentwicklung
  • Teamfähigkeit, eigenständige und strukturierte Arbeitsweise

Unser Angebot...

  • Individuelle fachbezogene Aus- und Weiterbildungen
  • Ein sehr gutes Betriebsklima in einer international erfolgreichen Unternehmensgruppe
  • Flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege
  • Flexible Arbeitszeiten, Mitarbeiterparkplätze sowie gute öffentliche Verkehrsanbindungen
  • Möglichkeit zur aktiven Mitgestaltung- und entwicklung der eigenen Karriere im Unternehmen

Mindestgehalt

EUR 2.295,16 brutto / Monat (auf Vollzeitbasis). Es besteht die ausdrückliche Bereitschaft zur Überzahlung je nach Qualifikation und beruflicher Erfahrung!

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann übermitteln Sie uns bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf inkl. Foto, Aus- und Weiterbildungszeugnisse sowie Dienstzeugnisse) gleich hier über das Online-Formular.

zum Inserat
Statistik: 98 Views

Ingenieur im Bereich Software Development (m/w/d)

Join our Team... Jetzt bewerben!

03.09.2020 | Job-Nr.: 1055
ASCO Engineering ist ein technischer Dienstleister in den Bereichen Anlagenbau, Maschinenbau, Fahrzeugtechnik sowie Elektrik/Elektronik und Informationstechnologie. Als Spezialist in den Bereichen Human Resource Management und Qualitätsmanagement liegt unsere Expertise in der Abwicklung und Unterstützung von Projekten im eigenen Haus, wie auch bei jenen unserer Kunden vor Ort.
  Für unseren Projektpartner im Bereich elektrische Antriebssysteme für Elektro- und Hybridfahrzeuge suchen wir für den Standort in Traiskirchen ab sofort Software Development Engineer (m/w/d)!  
Traiskirchen | Elektronikentwicklung

Ihre Aufgaben...

  • Definition, Weiterentwicklung und Überwachung von Functional Safety (FuSa) Konzepten und Strategien in der Software-Entwicklung
  • Ausbau und Überwachung des Cyber Security Prozesses in der Software-Entwicklung 
  • Planung und Überprüfung von qualitätssichernden Maßnahmen in automotive Software-Entwicklungsprojekten
  • Ausführung und Weiterentwicklung der Software Architektur innerhalb der Software Plattform

Unsere Anforderungen...

  • Erfolgreich abgeschlossene technische Ausbildung (TU/FH/HTL) im Bereich Informatik, Elektrotechnik, Mechatronik
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Softwareentwicklung von Embedded Systemen
  • Verständnis für Anforderungen der Automobiltechnik und einschlägige Normen wie SPICE 3.0 und die ISO-26262-6 von Vorteil
  • Erfahrung mit AUTOSAR von Vorteil
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Gelegentliche/hohe Dienstreisebereitschaft (10%) global

Unser Angebot...

  • Individuelle fachbezogene Aus- und Weiterbildungen
  • Ein sehr gutes Betriebsklima in einer international erfolgreichen Unternehmensgruppe
  • Flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege
  • Flexible Arbeitszeiten, Mitarbeiterparkplätze sowie gute öffentliche Verkehrsanbindungen
  • Möglichkeit zur aktiven Mitgestaltung und -entwicklung der eigenen Karriere im Unternehmen

Mindestgehalt

Ab EUR 3.390,26 brutto / Monat (auf Vollzeitbasis). Es besteht die ausdrückliche Bereitschaft zur Überzahlung je nach Qualifikation und beruflicher Erfahrung!
 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann übermitteln Sie uns bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf inkl. Foto, Aus- und Weiterbildungszeugnisse sowie Dienstzeugnisse) gleich hier über das Online-Formular.

zum Inserat
Statistik: 114 Views

Werkmeisterschule für Maschinenbau-Kraftfahrzeugtechnik

Die Werkmeisterschule für Berufstätige für Maschinenbau-Kraftfahrzeugtechnik ist schwerpunktmäßig auf den Erwerb von praktischen Fähigkeiten ausgerichtet. Die AbsolventInnen sind besonders befähigt, Aufgaben in der Planung, in der Ausführung und in der Überwachung von fahrzeugtechnischen Arbeitsabläufen zu übernehmen. Kernbereiche der fahrzeugtechnischen Ausbildung sind Mechanik, Fertigungstechnik, Maschinenelemente, Kraftfahrzeugmotoren, Antriebs- und Fahrwerkskunde, KFZ-Elektrik und -Elektronik. Der Abschluss dieser Fachrichtung inkludiert auch die AusbilderInnenprüfung.

Schwerpunkt: Kraftfahrzeugtechnik

Im Fachbereich Kraftfahrzeugtechnik erfolgt eine Spezialisierung in den Bereichen der Planung, der Ausführung und der Überwachung von fahrzeugtechnischen Arbeitsabläufen. Kommunikation und Schriftverkehr; Wirtschaft und Recht; MitarbeiterInnenführung und -ausbildung; Angewandte Mathematik; Naturwissenschaftliche Grundlagen; Angewandte Informatik; Mechanik; Fertigungstechnik; Maschinenelemente; Technisches Zeichnen; Kraftfahrzeugmotoren; Antriebs- und Fahrwerkstechnik; Kfz-Elektrik und -Elektronik; Projektstudien; Religion; Englisch; Betriebstechnik; Fahrmechanik; Kfz-Messtechnik; Kfz-Elektronik-Praktikum; Kfz-Praktikum und Kfz-Begutachtung; Schweißtechnik; Umwelt technik und -management

Statistik: 235 Views

Knittelfelder Gemeinderatssitzung | Ausschüsse gewählt und Referenten bestellt

In der ersten Sitzung des neuen Gemeinderates am 31. August, wurden unter anderem die Anzahl der Ausschüsse, deren Wirkungsbereich und die Anzahl der Mitglieder festgesetzt, die ReferentInnen bestellt sowie die VertreterInnen der Verbände namhaft gemacht.

Neun Fachausschüsse

In der Steiermärkischen Gemeindeordnung ist verankert, dass Fachausschüsse vom Gemeinderat bestellt werden können. In Knittelfeld sind es neun Fachausschüsse mit jeweils sieben Mitgliedern (5 SPÖ, 1 ÖVP und 1 KPÖ). In dieser Gemeinderatssitzung wurden die Ausschüsse und deren Wirkungsbereich festgelegt sowie die Mitglieder gewählt. In separaten Sitzungen werden am 10. September die einzelnen Fachausschüsse konstituiert, der Obmann, die Obfrau, dessen Stellvertreter sowie ein/e Schriftführer/in gewählt. Die neun Ausschüsse sind:

  • Ausschuss Recht, Finanzen, Wirtschaft und Tourismusangelegenheiten,
  • Ausschuss für Raumplanung, Bauwesen und Liegenschaftsverwaltung,
  • Ausschuss Bildung, Stadtentwicklung, internationale Beziehungen und Lebensqualität, Ausschuss Verkehr, öffentliche Sicherheit und Zivilschutz,
  • Ausschuss Familie, Kinder und Jugend,
  • Ausschuss für Sport und Gesundheit,
  • Ausschuss Kultur und Vereinsangelegenheiten,
  • Ausschuss Umwelt, Klimaschutz und Tierschutzangelegenheiten sowie
  • Ausschuss Soziales, Frauen und Diversität. Themen und Projekte werden im Fachausschuss beraten und besprochen und dem Gemeinderat zur Beschlussfassung vorgelegt. Zusätzlich wurden noch der Prüfungsausschuss, die Disziplinarkommission, der Schulausschuss sowie die Personalkommission gewählt.

Referentinnen und Referenten bestellt

Gemäß der Steiermärkischen Gemeindeordnung kann der Gemeinderat einzelne seiner Mitglieder zu ReferentInnen bestellen. Die ReferentInnen haben die Aufgabe, zur Vorbereitung der Entscheidungen des Gemeinderates, des Stadtrates und der Fachausschüsse Vorarbeiten, Erhebungen oder dergleichen durchzuführen. In Knittelfeld sind sechs ReferentInnen bestellt worden: Für den Bereich Sport ist es StR DI (FH) Christian Perschl, für Wirtschaft, 2. Vzbgm. René Jäger, für EU-Angelegenheiten, Frauen und Integration, GRin Deshire Shehu, für Vereinsangelegenheiten, GR Wilfried Sturm, für Jugendangelegenheiten, GR Manuel Trausenegger und für Forst und Landwirtschaft, GR Manfred Wachter.

VertreterInnen in den Verbänden

Auch in diversen Verbänden wurden VertreterInnen des Knittelfelder Gemeinderates gewählt. Zu diesen Verbänden zählen: Abfallwirtschaftsverband Knittelfeld, Abwasserverband Knittelfeld und Umgebung, Wasserverband Aichfeld-Murboden, Sozialhilfeverband Bezirk Murtal und ISGS ehemaliger Bezirk Knittelfeld (Integrierter Sozial- und Gesundheitssprengel). Der Sozialhilfeverband Murtal ist dafür zuständig, Menschen in sozialen schwierigen Situationen durch die Finanzierung der Sozialhilfe, der Behindertenhilfe und der Jugendwohlfahrt im Bezirk Murtal zu unterstützen. Weitere Verbände sind noch der Standesamts- und Staatsbürgerschaftsverband, die Tourismuskommission Knittelfeld sowie der Verein Volkshaus Knittelfeld.

Projekt „Haustierrettung Murtal“ – Abschluss einer Fördervereinbarung und Vergabe Projektierungsarbeiten

Das Land Steiermark, Abteilung 13 hat per Mail vom 15. Juli 2020 eine Förderzusage für eine Förderung des Projektes „Haustierrettung Murtal“ übermittelt. Die Stadtgemeinde plant dabei, mit weiteren Gemeinden und jenen Institutionen der Region, die sich mit diesem Thema beschäftigen, ein regionales Konzept zu erstellen, wie Haustierrettung in der Region Obersteiermark West erfolgreich und nachhaltig umgesetzt werden kann.

Als externe fachliche Begleitung soll die BDO Murtal GmbH beigezogen werden. Dieses regionale Unternehmen im globalen BDO-Netzwerk bietet individuelle Lösungen in den Bereichen Audit, Tax, Advisory und Business Services, Outsourcing und Förderungen.

Die Aufgaben der BDO Murtal sind: Workshop Teilnahme, Eruierung künftiger Kosten einer Haustierrettung Murtal, Erstellen einer Finanzplanung für eine Umsetzung dieser Haustierrettung und Durchführung eines Förder-Checks.

Resolution zur Rettung der ATB Spielberg

In einer Resolution zur Rettung der ATB Spielberg fordert die Stadtgemeine Knittelfeld die Bundesregierung wie auch die Landesregierung des Landes Steiermark auf alle notwendigen Schritte zu setzen, um nicht nur die hunderten Arbeitsplätze zu retten, sondern auch den regionalen Wirtschaftsstandort entsprechend zu stützen sowie alles Notwendige zu tun, um das über Jahrzehnte aufgebaute Know-how im Bereich Elektromotoren nicht an das Ausland zu verlieren. Zudem appelliert die Stadtgemeine an die Aufsichtsräte der ATB als auch an die führenden Mitglieder des Kuratoriums der Austrian Chinese Business Association, ihren Einfluss und ihre Kontakte zum Wohle der Menschen in Spielberg zu nutzen um entweder die Wolong-Gruppe nochmals zum Überdenken ihrer Entscheidung zu bringen, oder auf den Konzern so einzuwirken, dass eine Übernahme mit dem Erhalt der Arbeitsplätze in Spielberg fair möglich ist.

Die Resolution ergeht an die Bundesregierung und an die Landesregierung sowie an alle Nationalratsfraktionen, alle Landtagsfraktionen, alle Bundesratsfraktionen, an den Aufsichtsrat ATB und an das Kuratorium Austrian Chinese Business Association.

Sitzungsplan des Gemeinderates für das 2. Halbjahr 2020

Die Gemeinderatssitzungen im 2. Halbjahr 2020 sollen demgemäß in diesem Sinne am Montag, 28. September und Montag, 14. Dezember 2020 jeweils mit Beginn um 18 Uhr stattfinden.

Statistik: 223 Views