Login
Logo Regionaljournal
Starke Region Murau Murtal - ITSchool BPT GmbH: make.IT.safe in der Region Murau Murtal - 37 neue Peer-Expertinnen ausgebildet

make.IT.safe in der Region Murau Murtal - 37 neue Peer-Expertinnen ausgebildet

Die Ausbildung der Schüler:innen, die im Rahmen des Projektes „make.IT.safe“ zu Peer-Expert:innen ausgebildet worden sind, ist jetzt abgeschlossen. 37 Personen haben diese erfolgreich absolviert.

Stattgefunden hat die Ausbildung im Bundesschulcluster Murau.
Digitale Medien gehören längst zum Alltag von Jugendlichen und sind wichtiger Bestandteil ihrer sozialen Kommunikation.

Den Schüler:innen sind praxistaugliche Methoden zur Vermittlung von Medienkompetenz und Gewaltprävention im Netz vermittelt worden.
Ziel der Ausbildung „make.IT.safe“ ist es, den Teilnehmenden den sicheren und eigenverantwortlichen Umgang mit dem Internet zu vermitteln, damit diese sich selbst und Gleichaltrige gegen Missbrauch und Gewalt im Netz schützen können.

343x
gesehen

0x
geteilt

Endspurt bei den Diplomarbeiten: Angehende HTL Ingenieure präsentieren innovative Lösungen in Kooperation mit ATM Recyclingsystems

In einer beeindruckenden Präsentation legten die Diplomanden der Höheren Technischen Lehranstalt (HTL) Zeltweg den vorläufigen Zwischenstand ihrer Diplomarbeiten dar, die in enger Zusammenarbeit mit der ATM Recyclingsystems GmbH realisiert werden. Diese Kooperation unterstreicht das Engagement beider Institutionen für praxisnahe Ausbildung und technologische Innovation.

Die Schwerpunkte der diesjährigen Diplomarbeiten liegen auf der Optimierung und Entwicklung von Schlüsselkomponenten für Recyclinganlagen. Dabei konzentrieren sich die Projekte auf zwei Hauptthemen: die Prozessoptimierung einer Siebtrommel und die Optimierung der Hydraulikeinheit und Elektrik einer Miniatur Brikettierpresse, genannt ArnoBik Mini.

Innovative Ansätze zur Prozessoptimierung

Ein Team von Diplomanden hat sich der Herausforderung gestellt, die Effizienz und Sicherheit einer Siebtrommel zu verbessern. Durch die sorgfältige Auswertung von Testergebnissen konnten sie gezielte Umbaumaßnahmen und Optimierungen von Sicherheitsmaßnahmen erarbeiten. Diese Verbesserungen versprechen nicht nur eine gesteigerte Leistungsfähigkeit, sondern auch eine erhöhte Sicherheit für zukünftige Betreiber der Anlagen.

Funktionalität trifft auf Praxisnähe: Die Mini ArnoBik

Ein weiteres Highlight ist die Entwicklung der Miniatur Brikettierpresse, Mini ArnoBik, die analog zu den Produktionsmaschinen funktionstüchtig gemacht wurde. Die Studierenden widmeten sich der Entwicklung der notwendigen Infrastruktur, einschließlich Hydraulik, Elektrik und einem Transportwagen. 

Zusammenarbeit als Schlüssel zum Erfolg

Die enge Zusammenarbeit zwischen den angehenden Ingenieuren der HTL Zeltweg und der ATM Recyclingsystems GmbH zeigt, wie theoretisches Wissen erfolgreich in praktische Lösungen umgesetzt werden kann. Durch diesen praxisnahen Ansatz erhalten die Studierenden wertvolle Einblicke in reale Arbeitsprozesse und tragen gleichzeitig zu nachhaltigen Innovationen im Bereich des Recyclings bei.

Die HTL Zeltweg und ATM Recyclingsystems GmbH sind stolz darauf, diese zukunftsweisenden Projekte zu unterstützen und freuen sich auf die abschließenden Ergebnisse der Diplomarbeiten. Mit Spannung wird der Beitrag dieser innovativen Lösungen zur Effizienzsteigerung und Ressourcenschonung im Recyclingbereich erwartet.

Mehr dazu:

680x
gesehen

0x
geteilt