Neue Gärtnerei in Knittelfeld

Karl Schwarz | Montag, 09.10.2017

  Teilen   Teilen   Teilen   Teilen

Bürgermeister Gerald Schmid und STR Erwin Schabhüttl gratulierten Claudia Quinz bei der Eröffnungsfeier.

Die ehemalige Leiterin der Knittelfelder Stadtgärtnerei Claudia Quinz, eröffnete in der Kärntner Straße 60 das Verkaufslokal ihrer Gärtnerei.
Der Traum von der eigenen Gärtnerei ist nun für Claudia Quinz in Erfüllung gegangen. Nach reiflicher Überlegung und mit viel Fleiß, hat sie gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Hubert Treitler, in Rekordzeit den Betrieb aufgebaut. Ende Juli fuhren auf ihrem Grundstück in St. Margarethen die Bagger auf und begannen mit den Bauarbeiten am 300m2 großen Produktionsstandort. Ein Thermogewächshaus mit Regenwasseraufbereitungsanlage und vollautomatischer Bewässerung wurde errichtet. Quinz produziert dort saisonale Gemüse- und Kräuterpflanzen, sowie Beet- und Balkonblumen, die sie dann in ihrem Verkaufslokal in der Kärntner Straße an die Frau oder den Mann bringt. Die Gärtnermeisterin hat aber noch mehr im Angebot. Topfpflanzen für Wohnung und Garten, frische Blumen für Sträuße oder Gestecke, Substrate und EM-Mikroorganismen. Für den Trauerfall gibt es Kränze, Bouquets, Trauerkerzen und Billets. Ebenso bietet die Jungunternehmerin Grabpflege an. Wer die Pflanzen nicht selbst schleppen will, der bekommt sie auf Wunsch auch geliefert.
Bürgermeister Gerald Schmid betonte bei der Eröffnungsfeier, dass es Claudia Quinz zu verdanken sei, dass Knittelfeld 2010 die schönste Blumenstadt der Steiermark wurde. Schmid begleitete sie damals als Vizebürgermeister zur Verleihung nach Graz.
Claudia Quinz steht für ihre Kunden Montag bis Freitag von 8 – 12.30 Uhr und von 14 – 18 Uhr, sowie Samstag von 8 – 12.30 Uhr zur Verfügung. 



Regionaljournal.at

Impressum | Preisübersicht