SchülerInnen eröffneten Stadt-Land-Fluss Installationen

Stadtgemeinde Knittelfeld | Mittwoch, 11.07.2018

  Teilen   Teilen   Teilen   Teilen

Am 29.Juni präsentierten die SchülerInnen des BG/BRG Knittelfeld ihr Projekt Stadt- Land-Fluss entlang des Sachendorfer Baches in Knittelfeld. Mit ihren Arbeiten machen sie auf die ehemalige Lebensader der Stadt aufmerksam und laden ein, sie wieder neu zu entdecken. Bis 27. Juli bleiben die Installationen – als Teil des Architektursommers – bestehen.

Die SchülerInnen des BG/BRG Knittelfeld bei der Präsentation.


Angeregt durch das Planungsbüro Plateau, und gemeinsam mit den Professorinnen, starteten die SchülerInnen der 7.Klassen Ende April in das Projekt Stadt-Land-Fluss. Den Sachendorfer Bach als öffentlichen Raum ins Bewusstsein der BewohnerInnnen zu rücken, war das Ziel des gemeinsamen Projektes. „Die SchülerInnen haben sich jede Menge Wissen und Fertigkeiten angeeignet“, beschrieb Prof. Mag. Barbara König die letzten Wochen. Sie beschäftigten sich mit öffentlichem Raum, Landart und Möbeldesign, bekamen einen Einblick in rechtliche Rahmenbedingungen und dachten über Nutzungsmöglichkeiten der unterschiedlichen Bachräume nach. „Sie mussten aufgrund dessen jedoch auch lernen, zu scheitern und neue Ideen zu finden, um wiederum zu neuen Lösungen zu kommen.“ sagt Prof. DI Mag. Sylvia Thierrichter. Mit unterschiedlichen Techniken und Materialien setzten sie ihre Ideen im Rahmen ihrer Schulprojektwoche um und präsentierten ihre Installationen stolz entlang des
Sachendorfer Baches.

Bis 27. Juli bleiben die Installationen bestehen. Alle entwickelten und nicht umgesetzten Ideen sind in den Schaufenstern des ehemaligen Kaufhaus Mohrenz am Knittelfelder Hauptplatz ausgestellt.



Regionaljournal.at

Impressum | Preisübersicht