Blühendes und summendes Knittelfeld

Montag, 20.05.2019

  Teilen   Teilen   Teilen   Teilen

Die Stadtgemeinde Knittelfeld beteiligte sich auch heuer wieder an der Aktion „Wildblumen: blühende und summende Steiermark“. Der Naturschutzbund Steiermark, der Ausschuss für Bauwesen, Liegenschaften, Umwelt und Energie der Stadtgemeinde Knittelfeld mit GRin Martina Stummer und die Betriebe der Wasserwirtschaft unter der Leitung von STR Harald Bergmann wollen damit die Wiesen und Gärten bereichern und somit eine Nahrungsgrundlage für unsere heimischen Bienen und Schmetterlinge schaffen.

GRin Martina Stummer und STR DI (FH) Harald Bergmann mit MitarbeiterInnen des Wasserwerks und der städtischen Gärtnerei.

Bei der Aktion wird den beteiligten Gemeinden jeweils ein Kontingent an 400 Wildpflanzen kostenfrei zur Verfügung gestellt. 200 Wildpflanzen im Topf sind ein Geschenk des Naturschutzbundes Steiermark und weitere 200 ein Geschenk der Firma Saubermacher. Unter den Wildkräutern sind Pflanzen wie Salbei, Zitronenmelisse, Kapuzinerkresse sowie Thymian und bei den Wildblumen gibt es alte Bekannte wie die Wiesenmargerite, die Kornblume oder die Färber-Hundskamille. Die Stadtgärtnerei hat bei „perfektem Setzwetter“ oder anders
gesagt, strömendem Regen die Pflanzen beim alten Pumpenhaus in Maßweg gesetzt.



Meist gelesen

Regionaljournal.at

Impressum | Preisübersicht