Die Steirer fahren immer öfter mit der Bahn

Mittwoch, 15.08.2018

  Teilen   Teilen   Teilen   Teilen


Beim Bahntest des Verkehrsclubs Österreich (VCÖ) gaben 36 Prozent der Bahnfahrer an, dass sie im letzten Jahr häufiger Bahn gefahren sind als zuvor. Rund ein Viertel der Fahrgäste erlebten den Zug am Befragungstag voll besetzt. Als Gesamtnote für die aktuelle Zugfahrt vergaben die befragten Fahrgäste die Note 1,8.

Für den Bahntest wurden 9.600 Fahrgäste in den Zügen von sieben Bahnunternehmen befragt – darunter die Graz Köflacher Bahn, die ÖBB und die Steiermärkischen Landesbahnen. Die Befragung wurde von Anfang Mai bis Mitte Juni durchgeführt. Ein mehr an Qualität bringe auch mehr Fahrgäste, so VCÖ-Experte Markus Gansterer. Mehr als die Hälfte der Fahrgäste ist der Meinung, dass sich die Qualität beim Bahnfahren verbessert habe, die Züge pünktlicher unterwegs sein würden.

Den größten Verbesserungsbedarf sehen die Fahrgäste bei den Informationen bei Verspätungen oder anderen Unregelmäßigkeiten und bei den Anschlussverbindungen an Regionalzüge, Busse oder den städtischen öffentlichen Verkehr. 44 Prozent der Fahrgäste gaben an, dass sie vom Bahnhof keine guten öffentlichen Verkehrsverbindungen nach Hause haben. Das Zugpersonal erhält von den Fahrgästen Bestnoten: Für Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft gibt es jeweils die Note 1,7. Sitzplatzangebot und Sauberkeit wurden mit jeweils 2,0 bewertet. Bereits 77 Prozent der steirischen Fahrgäste telefonieren während der Zugfahrt, 76 Prozent nutzen mobiles Internet.



Regionaljournal.at

Impressum | Preisübersicht